IMETER Dienstleistungen:

Sorptionsmessungen

Aufsaugvermögen & -geschwindigkeit, Messung von Sorptivität & Infiltration


Die Sorptivität ist die Transportgröße, die die Infiltrationsgeschwindigkeit in ein poröses/saugfähiges Material beschreibt. In diesem Dienst werden saugfähige Materialien durch die ►IMETER-Methode N°7 "PUK" gemessen (►Detailinformationen zur Methode).
Neben der Sorptivität (Infiltrationsrate) werden automatisch noch weitere Kenngrößen am Probenmaterial bestimmt, so dass besonders pulverförmige Materialien dadurch weitergehend charakterisiert werden können. Durch Messungen mit verschiedenen Flüssigkeiten können Kontaktwinkel und Oberflächenenergien bestimmt werden (vgl. ►Dienst für die Messung der Oberflächenenergie (PUK)).
Die Methode kann auch dann sinnvoll angewendet werden, wenn Ihre Aufgabenstellung ausschließlich eine einzelne Eigenschaft betrifft, wie beispielsweise die spezifische Aufnahmemenge.

Anwendbarkeit:
poröse Materialien, Pulver, Keramiken, Sinterwerkstoffe, Papier, Gewebe, Textilien, Fleece, Erden, Sande -- saugfähige Stoffe allgemein.
Probenform:
Pulver, stab- und plattenförmige Körper, Materialstreifen.

Messaufgaben:

Bestimmung der Sorptivität (SSolvent,Temp.) gegenüber
  • Standardlösemitteln, Formulierungen oder gegen zugesandte oder zubereitete Fluide (benötigt Daten).
Serienmessungen für Ermittlungen über die

  • Temperaturabhängigkeit,
  • Konzentrationsabhängigkeit,
  • Abhängigkeit von der Probenkomprimierung (Pulver) oder anderer
  • Vorbehandlungen oder verschiedener
  • Verarbeitungssituationen. Die Messung (spezifische Flüssigkeits-Aufnahmemenge) kann mit und ohne Ausgangs-Volumenrestriktor erfolgen; Verfahrensparameter können in weiten Grenzen vorgegeben werden - fragen Sie einfach!
Ergebnisse/Kenngrößen: Sorptivität (SFl./T), effektive Kapillarradien (rc), spezifische Kapillarenzahl (nc), max. Steighöhe (hfin.), Porosität (Φc), Porenziffer (e), spezifische Aufnahmemenge und scheinbare Dichte (ρc), Bulkdichte (ρBlk), bei Pulverproben zusätzlich Schüttdichte (ρSch) und Hausner-Faktor (FH); (DIN ISO 697 / EN ISO 60, DIN 53 194).[ SFl./TSFl./TT) / SFl./TC) / rc, nc, e, hfin., Φc, ρc, ρBlk, (ρSch, FH) ]

Ergebnisdiagramme, Beispiele
<Anklicken für eine kurze Beschreibung möglicher Messaufgaben>

PUK Rohdaten

Anzeige der Rohdaten - Infiltrierte Menge

PUK Sorptivitaet

Infiltrationsgeschwindigkeit (=Sorptivität)


ReportSorptPTFEOktan

 Ausschnitt IMETER-Report


sorptivitaet grafitVgl

Beeinflussung der Sorptivität bei Pulver durch die Präparation.


Sorpti SiO2 stds EG

Beeinflussung der Sorptionsraten durch die Partikeloberfläche.





< 


 
Anwendungsbeispiele - so könnten Ihre Ergebnisse aussehen:
Typische Bedingungen: Temperatur 20°C (-20°C bis 140°C);   Messzeit 10 Sekunden bis 8 Stunden. Probenvolumen je nach Form 0,5 bis 80 cm³.  Messunsicherheit: unbekannt*; Referenzmaterial nicht festgelegt.
 
Leistungen:

  • Voll dokumentierte Prüfberichte (Tabellen, Grafiken, Prüfmitteldaten, Beschreibungen uvm.)
  • Vergleiche und Zusammenfassungen der Resultate
  • Schnelle Bearbeitung (Lieferfrist nach Rücksprache ggf. 2 Tage)
  • Attraktive Preise für die wahrscheinlich feinste und genaueste verfügbare Technik


Richtpreis: pro Messung mit Standardfluiden 95,00 € (ab 5 Proben) inklusive Berichte, Vergleiche und Zusammenfassung
 








Eine Anfrage senden? Formular für Anfragen

Wünschen Sie eine persönliche Rücksprache? Kontaktseite
Weitere Kennzahlen, Messmaschinen etc. finden Sie in der Übersicht zu unseren ►Dienstleistungen

Allgemeine HinweiseAkkreditierungen, Zertifikate, ►Normen