Viskositätsbestimmung als Dienstleistung

Sie erhalten exakte Viskositätsbestimmungen ausführlich und genauestens dokumentiert (Beispiele dazu weiter unten). Die vollständige Auswertung spart Ihre Zeit beim Beurteilen der Ergebnisse!

Eine große Zahl an Freiheitsgraden steht zur Verfügung, um die Flieseigenschaften in verschiedenen Zusammenhängen zu bestimmen. Der Messbereich reicht von niedrigst- bis zu höherviskosen Flüssigkeiten (0,01 bis 5000 mPa·s) wobei die Messunsicherheit ±0.5% unterschreiten kann. - Die hier eingesetzte, metrologisch rückführbare Messmethode (IMETER-Methode N°5 "DiVA") bietet viskosimetrische und rheometrische Messungen mit simultaner Bestimmung der Dichte. Scherrate oder Schubspannung können vorgegeben werden. Die Vorgänge der Messung können entsprechend der Aufgabe frei konfiguriert werden, um Abhängigkeiten von Temperatur, Konzentration, Scherbelastung, Pausenzeiten etc. zu messen.

 

Messaufgaben: Bestimmung der dynamischen und kinematischen Viskosität und der Dichte: als(1)Mittelwert, in (2)Zeitabhängigkeit (kinetische Koeffizienten), in (3)Temperaturabhängigkeit (Temperaturkoeffizient der Viskosität, VI, Platzwechselenergie), in (4)Abhängigkeit von der Scherrate,(5)Konzentrationsabhängigkeit;(6)Dichtegradienten z. B. als Effekt der Scherbelastung.

 

Die Diagramme zeigen Beispiele zu Anwendungen und Messfunktionen - bitte anklicken, um die Bilder zu vergrößern:

Viko Temp12x kl  RheologELbm kl Visko-Temp oils kl  etaLuftDT ID13037
Mittelwerte  η±s, ρ±s  Rheologie η(Δγ·)

 Temperatur η(ΔT)

... bei Gasen η(ΔT)
 Buttermilch Timecurve kl  Buttermilch Viskokurve kl  etaResiduen  Report DigraPEG400 kl

Zeit η(Δt)

Viskositätskurve η(Δγ·)
und Fliesskurve τ(γ·) 
Residuen - η1 Δ η2 Berichtswesen

[(η±s, ρ±s, ν, η(Δt), η(ΔT), ν(ΔT),η(Δγ·) , η(ΔC), ρ(Δt), ρ(Δt), ρ(ΔT), κ(ΔT), ρtTC(ΔH), γ·, τ, vmax., Re, EA , ...]

 

Beispiele - so könnten Ihre Ergebnisse aussehen:

Typische Bedingungen für Auftragsmessungen: Messbereich der Viskosität 0.015 ≤ η ≤ 5000 mPa·s (bis 1012Pa·s)*, Messunsicherheit: Viskosität η ± 1% (0.5%), Dichte ρ ± 0,1‰ (10 ppm). Temperatur 10-40°C (-20°C bis 145°C); Scherraten 0.01 ≤ γ· ≤ 600 1/s (10-4 bis 5000 1/s), Messzeit 20 Minuten bis 8 Stunden (drei Wochen). Probenvolumen 10 cm³. (Scherraten- Schubspannungsvorgaben, Zeit, Konzentration, Reihenfolgen, Pausen, Wiederholungen ... frei nach Vorgabe).

Referenzmaterial: Kalibrierung mit zertifizierten Newtonschen Normalproben der Viskosität, Wasser, Luft oder vom Auftraggeber zugesandeten oder vorgegebenen Fluiden.

 

Leistungen:

  • Voll dokumentierte Prüfberichte (Tabellen, Grafiken, Prüfmitteldaten, Beschreibungen uvm.)
  • Vergleiche und Zusammenfassungen der Resultate
  • Schnelle Bearbeitung (Lieferfrist nach Rücksprache ggf. 2 Tage)
  • Attraktive Preise für die wahrscheinlich feinste und genaueste verfügbare Technik

Richtpreis: je Probe 95 € (ab 5 Proben) inklusive Berichte, Vergleiche und Zusammenfassung

 

Eine Anfrage senden? Formular für Anfragen

Wünschen Sie eine persönliche Rücksprache? Kontaktseite
Weitere Kennzahlen, Messmaschinen etc. finden Sie in der Übersicht zu unseren ►Dienstleistungen

Allgemeine HinweiseAkkreditierungen, Zertifikate, ►Normen

*Unsere Dienstleistungen können wir auch für die Messung höherer Viskositäten anbieten (>5000 mPa·s). Die Dichtemessung wird jedoch bei Fließgrenzen und sehr hohen Viskositäten unmöglich bzw. zunehmend unpräzise. Als Alternative für die Messung von hoch- und höchstviskosen Stoffen können wir Ihnen die Methode N°20 (Zylinderpenetration) anbieten.